Die Rückkehr der Werte nach Europa

Das Robert S. Hartman Institute Europe will die wertemathematischen Abeiten des deutschen Wissenschaftlers wiederbeleben

München, 13. Februar 2013 – Die Arbeit des in Berlin geborenen und 1938 in die USA emigrierten Wissenschaftlers Robert S. Hartman war in Europa jahrzehntelang nahezu unbekannt. Der Unternehmer Ulrich Vogel hat sich den wertemathematischen Theorien von Hartman eingehend gewidmet und darauf basierend sein Unternehmen profilingvalues gegründet. „Hartman war vom Schrecken des zweiten Weltkrieges und den Gräueltaten dieser Zeit so schockiert, dass er sich der Forschung nach dem ,Guten im Menschen’ gewidmet hat“, beschreibt Vogel. „Mit Hilfe der mathematischen Wertediagnostik, die inzwischen vielfach geprüft ist, lässt sich sozusagen ein psychologischer Fingerabdruck des Menschen erstellen, wodurch wiederum persönliches Wachsen und Reifen ermöglicht wird“, so Vogel über die Bedeutung von Hartmans Arbeit. Um die Theorien des deutschen Wissenschaftlers und deren praktische Umsetzung auch in Europa einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, gründete Vogel den europäischen Arm des „Robert S. Hartman Institute“. Ziel ist die Organisation von Kongressen, Tagungen und die Veröffentlichung von Publikationen zum Thema „Wertemetrik“.

„Wir haben für eine NGO, die erst in der Gründungsphase ist, ein sehr erfreuliches Wachstum an Mitgliedern. Die Aufteilung zwischen Wissenschaftlern und praktischen Anwendern ist dabei in etwa 50:50“, beschreibt Vogel die Startphase des Institutes. Vogel selbst repräsentiert beide Teile des Mitgliederspektrums.
Er wendet die Wertemathematik Hartmans in seinem Personaldiagnostikverfahren selbst an und bereitet auch noch unveröffentlichte Arbeiten des Forschers auf.
Die Erkenntnisse daraus sollen das große Potenzial dieser Wissenschaft in der Praxis weiter erhöhen. Neben dem neuen europäischen Arm sind Gründungen von Tochterinstituten in Lateinamerika und Asien geplant. Mehr Informationen unter www.hartmaninstitute.org

Wissenschaftlich fundiert und validiert

Profilingvalues beruht auf den wertepsychologischen wissenschaftlichen Arbeiten von Professor Robert S. Hartman, einem deutschen Wissenschaftler, der 1932 über England und Mexiko in die USA emigrierte. Die Kompetenzskalen von profilingvalues sind wissenschaftlich international vielfach validiert. Das weltweit einzigartige und gegengeprüfte System misst die „inneren Werte“ und die gegenwärtige Situation eines Menschen. Das „Können“ und als Novum auch das „Wollen“ eines Menschen werden abgebildet. Im Gegensatz zu herkömmlichen, verhaltensbezogenen Methoden ist das Verfahren nicht manipulierbar. Profilingvalues ist ortsunabhängig rund um die Uhr einsetzbar. Das komfortable und schnelle Online-Verfahren dauert nur 20 Minuten.

Zurück