Gender-Equality zwischen Stillstand und der Dynamik der Digitalisierung – strategische und pragmatische Überlegungen

Das Thema Frauen in Führungspositionen wird gerne einseitig diskutiert – fehlende Kita-Plätze, flexible Arbeitszeiten, gläserne Decken. Im Ergebnis sind wenig Veränderungen wahrnehmbar. Auch die Auseinandersetzung mit der fortschreitenden Digitalisierung findet höchstens in ausgewählten Fachzirkeln statt, obwohl die Digitalisierung nicht nur Geschäftsmodelle und Organisationen, sondern auch Führung und die Art der Zusammenarbeit stark verändern wird. Gender-Equality steht zwischen Stillstand und der Dynamik der Digitalisierung – was ist in dieser Situation ein hilfreiches Vorgehen und wie können Unternehmen sowie Frauen und Männer davon profitieren?

Antworten auf diese Fragen bekommen Sie von Anette Moosmüller, Vorstand der businessforce AG  am 15.06.2018 in Berlin.

Anmeldung und weitere Infos unter: http://www.profilingvalues.com/kongress.html

Zurück