News

Standortbestimmung / Assessment / Potenzialanalyse

Entwickeln wir uns selbst – oder werden wir entwickelt? „Was soll die Frage?“, könnte man antworten. Hauptsache Entwicklung findet statt. Aber der Sinn liegt etwas tiefer. Man kann eine Führungskraft durch zahlreiche Entwicklungsprogramme schicken, Coaching angedeihen lassen, in Mentoring-Systeme einbinden usw. Dabei kann bemerkenswerte Entwicklung passieren – oder eben auch nicht!

Weiterlesen …

Was ist unsere Leistung wert?

Als Berater, der seine Leistungen einem Unternehmen anbietet, sieht man sich einem ständigen Druck ausgesetzt, diese nicht allzu hoch anzusetzen. Selbstverständlich muss es sich für einen Kunden überhaupt erst einmal lohnen, externes Know-How zu engagieren. Aber: haben wir – und vor allem der Kunde – überhaupt ein Bewusstsein für den Wert unserer Leistungen? In der Regel kennen wir sein Budget diesbezüglich nicht. Wie ordnen wir uns ein? Etwa nur an Preisen von Mitbewerbern?

Weiterlesen …

Profilingvalues goes Chinese

Wir freuen uns sehr, Euch mitteilen zu können, dass nach intensiver Arbeit eine neue Übersetzung des profilingvalues Frontends ab sofort online ist.

Als global tätiges Unternehmen und für unsere international arbeitenden Berater ist es uns wichtig, profilingvalues immer weiter zu entwickeln.

Daher haben wir uns vor einiger Zeit entschieden, einen der am stärksten wachsenden Märkte auch bedienen zu wollen: Ab jetzt kann man profilingvalues auch auf Chinesisch durchführen.

Wir danken für die intensive Zusammenarbeit mit all unseren Kunden und Partnern und freuen uns auf alles, was noch kommt.

http://www.profilingvalues.com/

Weiterlesen …

Forschungsarbeit

Wir haben aktuelle Themen in der Führungsforschung betrachtet.

Anbei einige Ergebnisse:

"Work-Sense of Coherence, Organisationsklima, Organisationskultur, Commitment und Soziale Dominanzorientierung in Organisationen - Eine Erhebung an Führungskräften".

Weiterlesen …

Werteorientierte Unternehmensführung

Immer mehr wird in der Berufswelt klar, dass die Zeiten des klassischen Managements vorbei sind. Es genügt nicht mehr, Systeme „irgendwie“ am Laufen zu halten und die menschliche Ressource darin „einzusetzen“. Nur managen zu können, was man messen kann – dieses uralte Credo, es gilt nicht mehr. Warum?

Weiterlesen …